Schnittstellen optimieren, Wachstumspotenziale freisetzen

18.07.2016

In vielen Unternehmen arbeiten die Abteilungen nicht miteinander, sondern eher nebeneinander her - und manchmal sogar gegeneinander! Das führt zu Verzögerungen von Entscheidungen und zur Verlangsamung von Prozessen, zu Frustration, unnötigen Diskussionen und zu widersprüchlichen Signalen in Richtung Markt und Kunde. Zusammenfassend läßt sich feststellen, dass Schnittstellenprobleme die Wettbewerbsposition eines Unternehmens schwächen und das Wachstum behindern.

Um die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen zu verbessern und Barrieren abzubauen, haben sich 1-2-tägige Workshops mit den betroffenen Mitarbeitern in der Praxis bewährt. Bei großen Abteilungen sind Stellvertreter zu benennen, die für ihre Kollegen sprechen. Pro Workshop sollten nicht mehr als 3 verschiedene Abteilungen anwesend sein, andernfalls ist es schwierig, die Komplexität zu beherrschen und einen Konsens zu finden.

Der Workshop besteht aus folgenden Schritten:

  1. Die Mitarbeiter definieren zunächst, wie sie die Rolle ihrer Abteilung im Unternehmen sehen (Selbstbild der Abteilung). Dabei beantworten sie insbesondere die Frage, wie ihre Abteilung zur Wertschöpfung und zum Unternehmenserfolg beiträgt.
  2. Anschließend beschreiben sie, wie sie die Rolle der jeweils anderen Abteilung(en) im Unternehmen sehen (Fremdbild) und wie diese aus ihrer Sicht zur Wertschöpfung und zum Unternehmenserfolg beitragen.
  3. Im dritten Schritt definiert jede Abteilung, wo sie die ´kritischen´ Bereiche in der Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen sieht und erarbeitet Verbesserungsvorschläge.
  4. Im letzten Schritt werden die Ergebnisse im Plenum präsentiert und Lösungen erarbeitet, die von allen Beteiligten getragen werden und die Kooperation nachhaltig verbessern.

Neben einer strukturierten Vorgehensweise ist die Steuerung der - immer vorhandenen - gruppendynamischen Prozesse der entscheidende Erfolgsfaktor: Auch wenn Spannungen bestehen, sollten alle Anwesenden eine positive Grundeinstellung mitbringen und zum konstruktiven und lösungsorientierten Austausch mit ihren Kollegen bereit sein

Für Rückfragen und detaillierte Informationen steht Ihnen Hans Walter Fuchs gerne zur Verfügung:

Hans Walter Fuchs
Tel.: +49 (0) 6241 / 2049921
E-Mail: info@hanswalterfuchs.com

 Ihre Workshops haben uns maßgeblich dabei geholfen, die Wertschöpfungsprozesse unserer Kunden besser zu verstehen, unsere Alleinstellungsmerkmale überzeugender zu kommunizieren und mehr über den Wert, statt über den Preis zu verkaufen.

Christian Franz, Geschäftsführer
Houghton Deutschland GmbH

 Herzlichen Dank für Ihren begeisternden Vortrag im Industriepark Höchst zum Thema "Die Krise erfolgreich managen - 12 Sofortmaßnahmen für neues Wachstum"! Die Vorschläge, die Sie präsentiert haben, waren allesamt pragmatisch und ergebnisorientiert - mittelständische Unternehmen können sie direkt in die Praxis umsetzen.

Hans-Jürgen Volz
Beauftragter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft